Datum/Zeit
Date(s) - 22.04.2023
20:00 - 22:00

Veranstaltungsort
Kleinkunstbühne K3

Kategorien


Schwäbisch vom Feinschta: Dichtung, Drama, Deftiges

Alte und neue literarische Perlen unserer Muttersprache hat Johannes F. Kretschmann ausgegruschtelt und verspricht unter Mitwirkung der Schauspielerin Hanna Stauß eine fetzige Lesung mit Gaude, Gschroi und Nostalgie im K3 Winterlingen.

„Oim a Veschper en da Rucksack schwätza“ kann jeder gscheite Schwob, aber unseren Dialekt auch nach allen Regeln der Kunst in Schriftform zu bringen, schaffen nur die Schöngeister unter den Schaffern. Der Sprachwissenschaftler und heimische Kulturschaffende Johannes F. Kretschmann aus Laiz rezitiert bei der Lesung im K3 altehrwürdige schwäbische Dichter wie Sebastian Blau und Michel Buck, präsentiert die liederlichsten Schimpfwörter aus der Sammlung von Thaddäus Troll und trägt Schauerballaden und Getränkehaikus aus eigener Feder vor. Zum dramatischen Höhepunkt wird die Jungschauspielerin Hanna Stauß in die Rolle der Eva schlüpfen und mit Johannes F. Kretschmann alias Adam den Sündenfall aus Sebastian Sailers „Schwäbischer Schöpfung“ in Szene setzen. Auch der neueste Schrei aus der schwäbischen Küche, vegane Kochrezepte zünftiger Klassiker, werden bei der Lesung anschaulich schmackhaft gemacht. Die Veranstaltung ist konzipiert für Jung und Alt, fiar Bodaständige ond Reigschmeckte.

Eintrittspreise sobald verfügbar hier oder unter auf der Seite des K3.