Datum/Zeit
Date(s) - 15.11.2021
19:00 - 21:00

Veranstaltungsort
Festsaal Schloß Meßkirch

Kategorien


Buchvorstellung der Anthologie zum Thema «Erinnern»

Der vom Gmeiner-Verlag hergestellte Sammelband enthält Texte von Peter Blickle aus Wilhelmsdorf, Markolf Hoffmann aus Scheer, Johannes F. Kretschmann aus Laiz, Gabriele Loges aus Hettingen, Isabell Michelberger aus Meßkirch, Dagmar Rosner aus Bad Saulgau, Arnold Stadler aus Rast und Edwin Ernst Weber aus Inzigkofen. Nach der Begrüßung durch Landrätin Stefanie Bürkle wird der Kulturjournalist Siegmund Kopitzki die Anthologie mit den einzelnen Beiträgen und Verfassern vorstellen und Verleger Armin Gmeiner die ersten Bände überreichen. Peter Blickle, Dagmar Rosner und Arnold Stadler lesen Passagen aus ihren Texten. Die Buchvorstellung wird von Wolfram Karrer am Akkordeon musikalisch begleitet. Anschließend kann die Anthologie für 12 Euro erworben werden und sind die Autorinnen und Autoren zum Signieren bereit.

Die Anthologie ist aus einer Lesung hervorgegangen, zu der das Kreiskulturforum Sigmaringen als Beitrag zum kreisweiten Kulturschwerpunkt 2020/21 «Erinnern» einheimische Autorinnen und Autoren eingeladen hatte. Die Texte drehen sich um die persönliche und teilweise fiktiv erweiterte Erinnerung der Verfasser an vergangene Ereignisse, Erfahrungen und Menschen sowie den Umgang und die «Bewältigung» von Erinnerungslasten. Es sind Blitzlichter der Vergangenheit, Bilder, Sätze, Augen-Blicke und Gefühle, die sich unauslöschlich in das Gedächtnis einprägt haben und das weiteres Leben, die gleichwohl veränderliche Weltsicht und auch das Handeln der Beteiligten beeinflussen und bestimmen. Die Beiträge sind teilweise mit Fotos aus Familienarchiven illustriert, zum Text von Büchner-Preisträger Arnold Stadler, Auszügen aus seinem neuesten Roman «Am siebten Tag flog ich zurück», hat der Fotograf Wolfgang Veeser beeindruckende Bilder von einer Afrika-Safari zur Verfügung gestellt. Die Anthologie wurde von der Hohenzollerischen Landesbank Kreissparkasse Sigmaringen und der Sparkasse Pfullendorf-Meßkirch großzügig gefördert.

 

Für die Teilnahme gelten die aktuellen Corona-Vorgaben mit 3G-Nachweis (geimpft, genesen, getestet mit PCR-Test), das Tragen eines medizinischen Mund- und Nasenschutzes und die Hinterlassung der Kontaktdaten. Anmeldung unter Email: kultur@LRASIG.de.

Der Eintritt ist frei.

Menü