Dialekt

>> Dialekt ist oft das wichtigste, einzige oder letzte Band zur Heimat, oder gar die Heimat selbst. Wenn sein Gebrauch schwindet, kann er aussterben wie eine Pflanzenart. Dann wird der Verlust betrauert, aber dann ist es zu spät. Damit es nicht so weit kommt, engagiere ich mich als Sprachwissenschaftler für seinen Erhalt und berate ehrenamtlich die Landesregierung von Baden-Württemberg. Inzwischen gehöre ich auch dem Beirat des Zentrums für Mundart der Pädagogischen Hochschule Weingarten an. In meinem Thesenpapier Grad mit Fleiß – Ideen gegen den Schwund habe ich einige meiner Ansichten, Analysen und Vorschläge zusammengetragen.

Donnerstag 25 März

Asche von der Glut pusten

«Ich darf nicht schwäbisch sprechen» - Diesen schockierenden Nachweis für Schwarze Sprachpädagogik präsentierte der Dialektologe Dr. Ewald Hall bei der Videokonferenz «Dialekt im Gschäft -…

Samstag 13 Februar

Mit Schwarz über Sprache sprechen

Mit keinem geringeren als dem Vorsitzenden der Mehrheitsfraktion im Landtag, Andreas Schwarz, führte ich ein Gespräch über die Bedeutung des Dialekts für unser Selbstbewußtsein als…

Montag 31 August

Schwabenkanzel: Verschwörungszirkus

Als Gastprediger bei der Rollenden Schwabenkanzel hatte ich die Freude & Ehre, im oberschwäbischen Unlingen neben Paul Sägmüller und Michael Skuppin einen muttersprachlichen Beitrag zu…

Menü